Freitag, 19. April 2013

Kleine Helfer

Kleine Helfer im Nähatelier: Nadelkissen.

Ein Igelchen, eine Schnecke und eine Kugel Vanille-Eis halten für mich Stecknadeln, Näh- und Sticknadeln. Und geben Unterstützung und Aufmunterung, wenn ich mal wieder über biestigen Knopflöchern, abgebrochenen Maschinennadeln und anderen komplizierten Dingen verzweifeln möchte.
Sie begleiten mich schon seit vielen Jahren, und nun fand ich es an der Zeit, sie vorzustellen.
Und ihnen für ihre Zuverlässigkeit zu danken. :-)


Die unteren Teile habe ich aus lufthärtender tonähnlicher Modelliermasse geformt, nach dem Trocknen bunt und fröhlich bemalt und dann ein Stoff-Bömmelchen als Körper bzw. Schneckenhaus bzw. Eiskugel draufgeklebt.
Stoffbömmelchen werden wie folgt gemacht: einen Kreis aus Strickstoff (Jersey, Nicki) ausschneiden (zur Erinnerung: Größe des Bömmelchens ergibt sich ungefähr aus u=pi*d ), ca. 5 mm vom Rand entfernt mit 5 mm großen Vorstichen einmal rundum nähen, Faden zusammenziehen, einen Knäuel Füllwatte oder Ähnliches zum Füllen verwenden und ausstopfen, je mehr Füllmaterial, desto fester wird das Bömmelchen. Fadenenden zusammenknoten und vernähen.
Viel Freude, und liebe Grüße, Sathiya

verlinkt bei Meertje

Kommentare:

  1. Können solche süßen Tiere auch im Keller leben? Mir dient eine alte Pullmolldose zur Aufbewahrung meiner Stecknadeln. Leider nicht so dekorativ :-)

    LG, Miriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Brauchst Du eine Keller-Schnecke? :-))
      Du müßtest sie aber irgendwo auf dem Tisch festkleben, damit sie auch dableibt. Ich fürchte, sie zieht sonst um nach oben.
      (Farbwünsche werden noch entgegengenommen. ;-) )

      Liebste Grüße

      Löschen

Ich freue mich über jeden Eurer Kommentare :-)

Background